20. Hermannstraßenfest

Das Hermannstraßenfest feierte seinen 20. Geburtstag. Am 11. September 2016 um 13:30 Uhr begann es mit dem Eröffnungsgottesdienst. Danach ging es  mit der Bielefelder Rockband “Randale” weiter. Zahlreiche weitere Künstler traten ohne Gage zugunsten der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bielefeld auf. Letztlich betrug der Reinerlös 1.850 €. Hier eine Bilderauslese:

Frühstück auf der Hermannstraße

1_Hope eröffnet den Gottesdienst

 

 

 

Der Kindergottesdienst bringt Bewegung ..

... in die Gemeinde.

Predigt auf deutsch und koreanisch

Annette führt straff durchs Programm ...

... so dass Randale pünktlich den Nachmittag eröffnen können.

Jochen Vahle spielt das schwierigste Instrument ever ...

 ... und begeistert kleine ...

008c 2016

009 2016

... und große Fans.

Die “Väter” des Hermannstraßenfestes Pastor Detlef Theeßen und Wilfried Schrammen geben einen Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre. Über 30.000 € konnten sozialen Projekten zugeführt werden.

0010 2016

Ein großer Teil davon kam über die Tombola herein.

0018 2016

0014 2016

Die Lose gingen weg wie geschnitten Brot.

Das Programm ging von Bauchtanz ...

0011 2016

0014a 2016

... über Posaunenchor ...

... bis Gospel.

0015 2016

0017 2016

Stark frequentiert: die Rollenrutsche ...

... und der Innenhof der Hoffnungskirche mit Hüpfburg.

0016 2016

Die ganze Hermannstraße wurde zu Bühne, Basar und Spielplatz.

0020 2016

1.850 € konnten der Medizinischen Flüchtlingshilfe als Ergebnis zur Verfügung gestellt werden.

 

Scheck20161020(4)

 

Scheckübergabe am 20.10.2016

Am 11.9.2016 fand zum 20. Mal das Hermannstraßenfest statt. Das Fest wurde von der Hoffnungskirche und der Nachbarschaft der Hermannstraße veranstaltet.

Es finanziert sich durch den Verkauf von Getränken und selbst zubereiteten Speisen sowie durch Einnahmen von u.a.Tombola und Luftballonwettbewerb.

Bei strahlendem Wetter trafen sich rund 700 Gäste, um auf der Straße mit Anwohnern und Gemeinde zu feiern. Zahlreiche Künstler, u.a. die Kinderrockband “Randale” traten ohne Gage für den guten Zweck auf.

Der Reinerlös des Festes betrug 1.850 Euro. Dieser Betrag wurde der Medizinischen Flüchtlingshilfe als Spende überreicht. Eckhard Rolle  und Dr. Rudolf Welteke von der Flüchtlingshilfe freuen sich über die Unterstützung (3. und 4. v.l.)

Mit diesem Ergebnis liegt die Gesamtspendensumme von 20 Straßenfesten bei mehr als 30.000 Euro für soziale Projekte in Bielefeld

Weitere Einzelheiten und  Bilder gibt es hier.