19. Hermannstraßenfest am 31.8.2014

Der Regenradar und die Wetterberichte verhießen nichts Gutes. Dennoch blieb es in der Hermannstraße zum 19. Hermannstraßenfest trocken. Das Straßenfest startete mit einem gemeinsamem Brunch auf der Straße und einem Straßengottesdienst um 13:30 Uhr. Danach gab es ein reichhaltiges Angebot mit Kaffee und Kuchen/Torten sowie Hüpfburg, Riesenkicker, Tombola und vielen Künstlern, die kostenlos auftraten. Wir danken insbesondere den vielen Betrieben aus Bielefeld und dem Umland, die uns mit wertvollen Preisen für die Tombola unterstützt haben.

Zum Abend gab es ein reichhaltiges Salatbuffet und die obligatorische Grillwurst.

Der Erlös von rd. 1.800 € geht diesmal an die Medizinische Flüchtlingshilfe Bielefeld. Die Medizinische Flüchtlingshilfe Bielefeld vermittelt Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachrichtungen, hilft bei der Beschaffung von Hilfsmitteln, unterstützt in Krisensituationen, hilft bei der Suche nach DolmetscherInnen und vieles mehr. Unterstützt wird sie auch von “Streetmed”, unserem Projekt der letzten Hermannstraßenfeste.

Das “Westfalen-Blatt” berichtet in diesem Artikel.

Hier eine kleine Bilderauslese:

4given eröffnet den Gottesdienst

Die Gemeinde hat sich im Zelt versammelt, es bleibt aber trocken.

Jantje Witt begrüßt die Gemeinde und führt durch den Gottesdienst

Christoph Schuler predigt über “public feeling”

Anja Siegert und Jürgen Schultheiß stellen das Spendenprojekt vor.

Wilfried Schrammen (Nachbarschaft) und Christoph Schuler eröffnen den Nachmittag. Im Hintergrund der Chor der Hoffnungskirche.

Frau Dr. Kroll unterstützt mit ihrem “Streetmobil” die Medizinische Flüchtlingshilfe Bielefeld.

Die Hüpfburg im Kirchengarten ist immer umlagert ...

... ebenso der Lose-verkaufende Zauberer

Das Kuchenbuffet im Gemeindecafé war dicht umlagert.

Die Trommelgruppe fasziniert mit heißen Rhythmen ...

... ebenso wie unsere griechischen Freunde aus der Nachbarschaft mit mitreißenden Klängen.